Checkliste Kinderosteopathie

von Kristin Wagner und Christine Bauer

Eine Rezension von Jens Lewandowski

Mit „Checkliste Kinderosteopathie“ ist endlich ein praktisches Buch aus dem Sektor der Kinderosteopathie erschienen,dass sich aufgrund seines Formats, seines Gewichts und seiner gebündelten Information schnell als ein idealer Begleiter für die osteopathische Kinderpraxis bewährt hat.
Während man für viele andere Kinderosteopathie-Bücher einen zusätzlichen Rucksack benötigt und aufgrund des Transportgewichts schnell selbst zum Patienten wird, haben es die Autorinnen Kristin Peters und Christine Bauer geschafft auf 300 Seiten alles Wichtige für die tägliche osteopathische Arbeit mit Kindern kompakt und im handlichen Taschenbuchformat auf den Punkt zu bringen.
Klar, die Checkliste Kinderosteopathie“ aus dem Haug-Verlag ersetzt kein 1300seitiges Standardwerk, sondern sie eignet sich in erster Linie für das schnelle Nachschlagen zwischen Tür und Angel wofür auch eine klare, übersichtliche Struktur notwendig ist:
Teil eins fasst die wichtigsten Grundlagen der Kinderosteopathie rund um die Themen Embryologische Entwicklung und Geburt, mit vielen wertvollen Übersichtstabellen und stichpunktartigen Aufzählungen für das schnelle Nachschlagen.
Teil zwei beschreibt die speziell für Kinder und Babys bewährtesten Herangehensweisen für Diagnostik und Behandlung für den parietalen, viszeralen und cranialen Bereich.
Der dritte Teil skizziert kurz und knapp die häufigsten Krankheitsbilder in der osteopathischen Kinderpraxis geordnet nach den Altersgruppen „Frühgeborene“, „Neugeborene und Säuglinge“ sowie „Kleinkinder, Schulkinder und Jugendliche“ u.a. mit Überlegungen zur Differenzialdiagnose und einem stichpunktartigem Leitfaden für das osteopathische Vorgehen.
Und last but definetely not least serviert uns Teil vier genau die Informationen bezüglich der kindlichen Entwicklung, die wir in der osteopathischen Kinderpraxis immer und immer wieder nachschlagen wie beispielsweise Frühkindliche Reflexe, Lagereaktionen nach Vojta oder Meilensteine der Entwicklung. Die verschiedenen Teile heben sich farblich voneinander ab und gewährleisten so einen noch schnelleren Zugriff auf das Thema der Wahl.
Inhaltlich gibt es an der „Checkliste Osteopathie“ nichts auszusetzen. Lediglich der Umschlag könnte gerne sehr viel fester sein, da das Buch bei häufigem Gebrauch und Rucksacktransport leider schnell starke Gebrauchsspuren aufweist, bei einem Buch für mit dem stolzen UVP in Höhe von 69 Euro durchaus drin sein dürfte.

Alles in allem : sehr empfehlenswert

 

Jens Lewandowski

Dipl. Sportwissenschaftler
Heilpraktiker – Osteopathie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s